Hansagold

HansagoldDie Musiker von Hansagold trafen sich 2004 an Bord des Kreuzfahrtschiffes  „Fróður“ im Nordatlantik. Ein Orkan vor Helgoland brachte Haans (Cruise Director), Thom (Maschinist), Marie (Chef-Animateurin), Anna (erste Offizierin), Roger (Matrose) und Goldfinger (Funker) zusammen, eine Schicksalsgemeinschaft, die seither gemeinsam die Weltmeere durchpflügt: Ein Sänger, der von wahr werdenden Träumen träumt und uns immer bei guter Laune hält; ein Gitarrist, der Bob Dylan und Marc Ribot verehrt und nebenbei Hank Williams spielt; ein Trommler, dessen Minimalset nach seinen Lieblingen Max Roach und Shelly Manne aus den 50er Jahren klingt; eine Bassistin, die selbst Autorin ist, aber im Zweifelsfall gerne ihren Ghostwriter namens „Der Basslehrer“ konsultiert; eine Saxophonistin, deren Herz die Band im Vorbeigehen eroberte; und ein Mundharmonist, der aus der Ferne kam, vom Wind getrieben, weit übers Meer, nur um uns zu finden. Unsere Musik und unsere Texte stammen aus aufgefangenen Funksprüchen aus dem anonymen Äther. Nach dem Auffangen gucken wir, was so passiert.

“First I play for myself, next I play for the musicians and then I hope the audience likes it” (Dizzy Gillespie in “Notes and Tones” by Art Taylor,1977)

Gib‘ mir eine neue Zeile

Gib mir eine neue Zeile / Gib mir Schönheit ohne Eile / eine neue Sicht der Dinge / Lass mich tanzen durch die Ringe / Ich lebe jetzt von deinen Küssen / diesen kleinen ungewissen / blauen Flammen im April / Deine Schrift stammt von Kyrill / Wenn ich alles hab von dir / bist […]

Continue Reading 0

Admin. Be. Happy.